• Claudia Hude

Wer kann uns besser vertreten als wir uns selbst?


Dir. Alexandra Voithofer

Fragt man Nicht-Bauern, welche Berufsgruppe in Österreich die beste Interessensvertretung hat ist die Antwort fast immer: „die Bauern“. Und auch wenn es uns als Bauernbund nicht immer gelingt, alles (sofort) umzusetzen, schaffen wir doch Verbesserungen und Erleichterungen für die Bäuerinnen und Bauern und verhindern noch Schlimmeres.


Ich bin davon überzeugt, dass ein großer Teil unseres Erfolges daher rührt, dass unsere Standesvertreter aus unseren Reihen kommen und genau wissen, wovon sie sprechen und was sie fordern. Wer könnte unsere Interessen denn besser vertreten als die Landwirte selbst?


Noch in diesem Jahr beginnen wir wieder mit den Urwahlen des Salzburger Bauernbundes. Das bedeutet, dass in jeder Ortsgruppe die Obleute inkl. Vorstand neu gewählt werden. Viele Obmänner stellen sich der Wiederwahl, in vielen Gemeinden wird das Team aber auch neu aufgestellt. Daher mein Appell an dieser Stelle: Bringt euch ein für unsere Interessen, denn nur gemeinsam können wir erfolgreich für die Bäuerinnen und Bauern arbeiten und politische Erfolge erzielen.


Ich weiß, dass die politische Arbeit im Moment nicht sehr einladend wirkt. Die ÖVP schlittert auf Bundesebene von einer Affäre in die nächste. Und auch wenn vieles nicht so dramatisch ist, wie es von der Opposition und den Medien hochgespielt wird, hinterlässt es kein gutes Gefühl bei den Menschen. Wir müssen schnell wieder das Gemeinsame vor das Trennende stellen, denn aktuell gibt es nur Verlierer: Österreich, sein Volk und alle Parteien.


Als Direktorin des Salzburger Bauernbundes kann ich euch versichern, dass Politiker nicht von Grund auf korrupt sind und vor allem die Arbeit in der Interessenvertretung große Freude bereitet. Gerade in der jetzigen herausfordernden Zeit brauchen wir die besten Vertreter für unseren Berufsstand.