top of page
  • Claudia Hude

Verleihung des Weltkulturerbes bei Heumilch-Gala


Die Verleihung des Weltkulturerbes im Rahmen der Heumilch-Gala. Foto: Hannelore Kirchner

Die Heumilchwirtschaft wurde als erstes landwirtschaftliches Weltkulturerbe im deutschsprachigen Raum anerkannt. Im Rahmen der Heumilch-Gala am 9. März wurde die Auszeichnung nun offiziell überreicht. Über 800 Personen - viele Bäuerinnen und Bauern, Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Beratung und Forschung - waren bei der Feier dabei. Auch der Salzburger Bauernbund gratulierte herzlich zur Auszeichnung: „Die Aufnahme unserer Heumilchwirtschaft in das Weltkulturerbe ist auch ein Zeichen für die besondere Wertschätzung der Arbeit der Bäuerinnen und Bauern auf ihren Höfen sowie für die ARGE Heumilch unter Obmann Karl Neuhofer und Geschäftsführerin Christiane Mösl“, würdigt BB Landesobmann Rupert Quehenberger die Verdienste der Heumilchbäuerinnen und -bauern.

Comments


bottom of page