top of page
  • Claudia Hude

Verantwortung Leben


Foto: Bezirksobmann Florian Brunauer begrüßte im Tennengau.

 

Der Salzburger Bauernbund informierte in seinen Herbst-Veranstaltungen gemeinsam mit den Salzburger Notaren und Lebensqualität Bauernhof über alles Wissenswerte rund um das Leben am Bauernhof.

 

 Das Leben als Land- und Forstwirt ist ein Privileg, kann aber gleichzeitig auch eine große Belastung sein. Egal ob Hofübergabe, persönliche Themen oder rechtliche Fragen - vieles beschäftigt die Salzburger Bäuerinnen und Bauern. „Gemeinsam mit den Salzburger Notaren und Lebensqualität Bauernhof haben wir daher in jedem Bezirk einen Informationsabend veranstaltet. Dabei wurden alle Aspekte rund um das bäuerliche Leben beleuchtet“, erklärt die Direktorin des Salzburger Bauernbundes Alexandra Voithofer.

 

„Das bäuerliche Leben kann sehr fordernd sein. Alle Familienmitglieder müssen an einem Strang ziehen, um die anfallende Arbeit zu stemmen und die Höfe gut führen zu können. Persönliche Themen, Beziehungsprobleme oder Generationenkonflikte bekommen da einen ganz anderen Stellenwert und haben andere Auswirkungen als in anderen Familien, so Voithofer.

 

Gleichzeitig darf auch der rechtliche Aspekt nicht vernachlässigt werden: „Als Grundbesitzer ist man mittlerweile schnell in der Haftung, auch wenn die Nutzung des Eigentums ohne Erlaubnis passiert. Hier ist es notwendig, genau über Rechte und Pflichten informiert zu sein“, so Voithofer.

 

コメント


bottom of page