top of page
  • Claudia Hude

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten: Georg Wagner

Dorfbeuern. Milchwirtschaft ist das große Anliegen des Vizepräsidenten der Landwirtschaftskammer.



Georg Wagner aus Dorfbeuern. Foto: privat

Viel hat Georg Wagner in seiner jahrzehntelangen Arbeit in der Interessensvertretung der Bäuerinnen und Bauern erlebt. Immerhin ist der Milchbauer aus Dorfbeuern schon seit mehr als 35 Jahren politisch engagiert und begeistert.


Dabei ist Georg Wagner, der bereits in der dritten Periode als Vizepräsident der Landwirtschaftskammer Salzburg arbeitet, die Milchwirtschaft ein besonderes Anliegen: „Unsere Salzburger Landwirtschaft ist dominiert von der Milchproduktion. Für mich ist das oberste Ziel, jeden einzelnen unser Bauernhöfe zu erhalten. Durch meine Funktion als Vorstandsmitglied der Salzburg Milch habe ich das große Glück, hier einen Beitrag leisten zu können“, so Georg Wagner, der betont, dass jede Milchsorte und jeder Betrieb wichtig sind und ihre Berechtigung haben.


Die Landwirtschaft an vorderster Stelle vertreten und das Gemeinsame vor das Trennende zu stellen haben für ihn große Bedeutung: „Ich bin davon überzeugt, dass wir Bäuerinnen und Bauern uns engagieren müssen, denn nur so können wir mitreden, unseren Anliegen Gehör verschaffen und mitbestimmen. Das ganze Jahr nur zu schimpfen und selber aber nicht bereit sein Lösungsvorschläge einzubringen und umzusetzen bringt keinen weiter“, findet Wagner klare Worte. „Keiner kann uns Bäuerinnen und Bauern so gut vertreten wie wir uns selbst.“


WordRap:

Landwirtschaft ist für mich... das Rückgrat unserer Gesellschaft.

Salzburg ist für mich... Heimat

Ich kandidiere weil... ich was in Gang bringen will.

Wilfried Haslauer und Sepp Schwaiger unterstütze ich weil... sie Handschlagqualität haben.

Mein Lebensmotto ist: Niemals aufgeben.

Meine Kraft hole ich mir... bei den Menschen.

留言


bottom of page