top of page
  • Claudia Hude

Miteinander: diskutieren, gestalten, stark sein.


Foto: Abg z NR Carina Reiter

Nicht einmal mehr ganz zwei Prozent der Bevölkerung sind Land- und Forstwirte. Wir sind eine kleine Gruppe innerhalb der Bevölkerung mit einer großen Bedeutung, stellen wir doch die Grundlagen für das tägliche Leben zur Verfügung und kümmern uns um unsere Natur- und Kulturlandschaft. Darum ist es um so wichtiger, dass unsere Interessen auf allen politischen Ebenen, von der Gemeinde über die Bezirke und den Landtag, bis hin zur Bundespolitik und in Brüssel, erfolgreich vertreten werden. Dafür müssen wir Bäuerinnen und Bauern mit einer starken und einheitlichen Stimme sprechen.

Der Widerstand gegen unsere Forderungen ist hart, die Neiddebatte wird immer wieder von politischen Mitbewerbern entfacht. Miteinander diskutieren und gemeinsam Dinge in Frage zu stellen ist die Grundlage einer Demokratie. Der Wunsch, unseren (Arbeits-)Alltag nach unseren Vorstellungen zu gestalten und sinnvolle Rahmenbedingungen zu schaffen die Grundlage unserer Politik. Nach außen stark und geeint aufzutreten die Grundlage unseres Erfolges.

Denn im Endeffekt geht es darum, unsere bäuerlichen Familienbetriebe weiterhin zu erhalten und den nächsten Generationen Zukunfts-perspektiven zu bieten. Das geht aber nur miteinander, das geht nur in einer konstruktiven Weise, das geht nur, wenn wir alle zusammenstehen. Und das ist alles andere als selbstverständlich!

Comments


bottom of page