• Salzburger Landeskorrespondenz

Respektiere deine Grenzen

Land Salzburg startet umfangreiche Informationskampagne um unsere Natur und die darin lebenden Wildtiere zu schützen.



Gerade im Winter ist es wichtig, die Wildtiere keinem unnötigem Stress auszusetzen. Foto: Land Salzburg/Hubert Stock

Das Land Salzburg hat zusammen mit Alexandra Meissnitzer rund um Weihnachten eine umfangreiche Informationskampagne gestartet. Mit Fernseh- und Radiospots sowie Online-Werbung und auf Social Media werden den Menschen die wichtigsten Eckpunkte von „Respektiere deine Grenzen“ näher gebracht. „Dabei ist mir wichtig, dass wir nicht mit erhobenem Zeigefinger mahnen, sondern Information auf Augenhöhe bieten. Der Weg mit Botschafterin Alexandra Meissnitzer ist ein äußerst sympathischer und authentischer, ich danke ihr dafür“, so Landesrat Schwaiger.


Tipps zu „Respektiere deine Grenzen“ im Winter

  • Schilder und Markierungen bitte beachten. Vor allem die Ruhezonen müssen respektiert werden, auf markierten Routen und Wegen bleiben. Grund: So bleibt das Wild möglichst ungestört, flüchtet nicht und verbraucht weniger Energie, was im Winter das Überleben sichert.

  • Fütterungszonen und schneefreie Äsungsflächen bitte meiden. Grund: Im Winter ist das Futter knapp, das Leben für die Wildtiere im Schnee sehr beschwerlich. Wird die Nahrungsaufnahme gestört, knabbern die Tiere oft Baumwipfel und Rinde ab, ein großer Schaden am Wald entsteht.

  • Wiederaufforstungsflächen und Jungwald bitte meiden. Grund: Die Skikanten fügen den Bäumchen Schaden zu.

  • Besondere Rücksicht bitte in den Dämmerungs- und Nachtstunden. Grund: Das ist die „Essenzeit“ des Wildes.

  • Hunde bitte an die Leine nehmen. Grund: Auch sie stören die Wildtiere und „verschrecken“ sie.

  • Bitte Ruhe in den Bergen! Das gilt nicht nur, aber ganz besonders zu Silvester. Grund: Auch Lärm schreckt das Wild auf, es verliert bei der Flucht sehr viel Energie im Schnee und das Überleben im harten Winter ist gefährdet.