• Salzburger Bauernbund

#gapinfo Nr. 1 | 9 Ziele – ein Weg

Aktualisiert: 20. Apr.

Dieser Artikel ist Teil der aus 18 Beiträgen bestehenden Serie #GAPINFO. Weitere Informationen und die anderen 17 Beiträge finden Sie hier: GEMEINSAME AGRARPOLITIK


Vorreiterrolle bei Nachhaltigkeit wird ausgebaut



  • Die neue GAP verfolgt 9 gemeinsame Ziele

  • Diese umfassen die drei Dimensionen der Nachhaltigkeit: Wirtschaft, Umwelt und Soziales

  • Österreich setzt seit Beginn stark auf Klima- und Umweltschutz, aber vor allem auf bäuerliche Familienbetriebe

  • Dieser Weg wird erfolgreich fortgesetzt

  • Das Budget konnte insgesamt erhöht und insbesondere

  • für die Ländliche Entwicklung gestärkt werden

  • Flächendeckende Landwirtschaft ist abgesichert, besondereUnterstützung der Berglandwirtschaft wird weitergeführt

  • Mehr Prämien für messbare Umweltmaßnahmen


Was zeichnet die österreichische Landwirtschaft aus?


Österreich kann stolz auf seine Land- und Forstwirtschaft sein: Mit einer nationalen Verdoppelung der EU-Gelder für die zweite Säule setzt Österreich besonders stark auf die Ländliche Entwicklung. Dieser Schwerpunkt macht macht die heimische Landwirtschaft international zu einer der nachhaltigsten. Ebenso gehört sie zu den Spitzenreitern bei Tierwohl und Bio-Landwirtschaft. EU-weit hat Österreich den höchsten Anteil an Junglandwirtinnen und Junglandwirten, auch der Frauenanteil ist vergleichsweise hoch. Die österreichische Landwirtschaft genießt deshalb auch großes Ansehen bei den Konsumentinnen und Konsumenten.


Die Ziele der Gemeinsamen Agrarpolitik


Alle Grafiken, Bilder und Texte wurden uns freundlicherweise von landwirtschaft.at zur Verfügung gestellt. Herausgeber: Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus, Stubenring 1, 1010 Wien

Weitere Informationen: landwirtschaft.at