top of page
  • Salzburger Landeskorrespondenz

Sanierungspaket für Salzburgs ländliche Lebensadern

Mehr als 3.100 Kilometer umfasst das Netz der ländlichen Straßen und Wege in Salzburg, es ist damit mehr als doppelt so lang wie alle Salzburger Landesstraßen zusammen. 1.057 Kilometer davon sind im Vorjahr saniert worden, 1.064 Kilometer sind für heuer vorgesehen.

Rund 3.000 Kilometer sowie 1.000 Brücken machen das ländliche Wegenetz aus. Foto: Land Salzburg/Neumayr-Leopold

Insgesamt wurden im Vorjahr 13,3 Millionen Euro in Sanierung, Ausbau und Schneeräumung investiert. „Die ländlichen Lebensadern in Schuss zu halten ist eine wichtige Voraussetzung, damit die Wirtschaft und das Leben in den Regionen funktionieren“, ist Landesrat Josef Schwaiger überzeugt.


Saniert, kontrolliert, neu gebaut

Dank der Schönwetterperiode im Herbst konnten im Vorjahr besonders viele Wegkilometer wieder in einen Topzustand gebracht werden. 4,75 Millionen Euro betrugen die Kosten. Saniert wurden auch 36 Brücken und sieben ganz neu gebaut, Kostenpunkt zwei Millionen Euro gesamt. Alle 1.047 Brücken im Wegenetz sind 2022 penibel geprüft worden, diese Kontrollen wird es künftig in regelmäßigen Abständen geben. Knapp vier Millionen Euro sind in die Verbesserung von Viehsperren, Entwässerungen oder Sicherheitseinrichtungen geflossen. In 241 der insgesamt 652 Viehsperren wurden gemeinsam mit Naturschutz-Vertretern Aufstiegshilfen für Frösche und weitere Amphibien eingebaut.


13 Millionen Euro werden investiert

Heuer sind neben 1.064 Kilometern Wegsanierung rund 40 Maßnahmen wie zum Beispiel die Erneuerung von Geländern, Widerlagersanierungen oder Tragwerkserneuerungen geplant. „Mit den dafür erneut eingesetzten knapp 13 Millionen Euro schaffen wir beste Voraussetzungen, um zum heurigen Hundert-Jahr-Jubiläum des ländlichen Straßenerhaltungsfonds und Güterwegerhaltungsverbands für beste Bedingungen auf den Wegen, Straßen und Brücken zu sorgen“, so Landesrat Josef Schwaiger.


Das bringt 2023

Zahlreiche Brückenerneuerungen wie bei der Aufeldstraße (Eugendorf), im Pernerwinkl (Saalfelden), bei der Eisriesenweltstraße (Pfarrwerfen), der Aubrücke (Forstau), dem Schwarzbergweg (Hallein), in Gadenstätt (Maishofen), in Kirchgass (Filzmoos) sowie bei der Koatgasse (Uttendorf) werden 2023 durchgeführt. Hier der Überblick über die Straßensanierungen in den Bezirken für das aktuelle Jahr:

· Pongau: 287 Kilometer Asphalt und 22 Kilometer Schotter

· Flachgau: 240 Kilometer Asphalt

· Pinzgau: 233 Kilometer Asphalt und 13 Kilometer Schotter

· Tennengau: 177 Kilometer Asphalt und fünf Kilometer Schotter

· Lungau: 70 Kilometer Asphalt und acht Kilometer Schotter

· Stadt Salzburg: Neun Kilometer Asphalt

Comentarios


bottom of page