Quehenberger Einstand beim Bauernbundpräsidium

Salzburger Bauernbund
Von Salzburger Bauernbund November 30, 2018 10:15

Quehenberger Einstand beim Bauernbundpräsidium

Der Klimawandel und die Auswirkungen auf die Österreichische Landwirtschaft, sowie die Finanzierung der Gemeinsamen Agrarpolitik standen am Programm des Bauernbundpräsidiums. Landesobmann Rupert Quehenberger hatte zum ersten Mal Gelegenheit die Anliegen die Salzburger Bauernfamilien zu vertreten.

Bauernbundlandesobmann Rupert Quehenberger freute sich, die handelnden Personen des Bauernbundpräsidiums kennenzulernen und dort für praktikable Lösungen für alle österreichischen Bauernfamilien mitzuarbeiten. „Die anstehenden Herausforderungen der Agrarpolitik wie Klimawandel und GAP-Finanzierung können wir nur mit großer österreichweiter Einigkeit bewältigen“, ist sich Quehenberger sicher. „Zur Zeit fordert uns ganz besonders die Abwicklung der Dürreentschädigungen und eine gute Lösung bei den Zuschüssen zu einer Elementar-Risiko-Versicherung. Der Klimawandel mit Dürre und Unwettern wird uns auch in Zukunft massiv beschäftigen, davon müssen wir leider ausgehen und wir müssen uns darauf vorbereiten, wie wir damit umgehen – jeder einzelne Betrieb, aber auch die Agrarpolitik in allen Bereichen“, so Quehenberger.
Bundesministerin Elisabeth Köstinger berichtete von ihren Initiativen auf EU-Ebene um die Bauern und Erzeuger vor existenzbedrohlichen Handelspraktiken zu schützen und sie unterstrich die Bedeutung der Aktivitäten des Österreichischen Bauernbundes und der LK-Österreich zum regionalen Einkauf von Lebensmitteln in Gemeinschaftsverpflegungseinrichtungen.
Die Verhandlungen zur zukünftigen GAP-Finanzierung waren ein weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt. „Ziel für die nächste GAP muss sein, dass die Umsetzung für alle österrichischen Betriebe leicht zu handhaben ist und sich alle Bauernfamilien darin wiederfinden“, betont Landesobmann Rupert Quehenberger. Das Präsidium des Österreichischen Bauernbundes besteht aus dem Präsidenten Georg Strasser, seinen Stellvertretern und Stellvertreterinnen sowie allen Landesobmännern und den ranghöchsten Vertreter aus der Agrarpolitik, der Interessensvertretung und dem Genossenschaftswesen.

Salzburger Bauernbund
Von Salzburger Bauernbund November 30, 2018 10:15