top of page
  • Claudia Hude

Verlässlichkeit ist gefragt

Höhere Produktionsstandards und Auflagen setzen den Bäuerinnen und Bauern immer stärker zu. Die Bauernzeitung hat mit Nationalrat Franz Eßl gesprochen, wie die Politik dazu steht.


Abg z NR Franz Eßl steht hinter LH Wilfried Haslauer. Foto: privat

Bauernzeitung: Welchen Stellenwert haben unsere Bäuerinnen und Bauern im Land?

Eßl: Unsere Bäuerinnen und Bauern sind für unser Land unverzichtbar. Mit der Bewirtschaftung von Wiesen und Wäldern generieren sie einen Lebensraum mit Lebensqualität und sorgen für gesunde Lebensmittel ebenso wie für einen florierenden Wirtschaftsraum.


Viele Bäuerinnen und Bauer klagen über unverhältnismäßig hohe Auflagen und damit verbundenen Mehrkosten in Bewirtschaftung und Produktion und dass sie diese kaum mehr einhalten können. Wie gehen Sie mit dieser Kritik um?

Ich bin dagegen, dass die Bäuerinnen und Bauern ständig mit neuen gesetzlichen Verboten und Geboten belastet werden. Ich bemühe mich in der Bundespolitik um einen Weg des Miteinanders. Wenn Änderungen notwendig sind, müssen wir die Betroffenen mitnehmen und überzeugen. Wir müssen Maßnahmen anbieten, an denen die Bäuerinnen und Bauern aus Überzeugung teilnehmen. Dazu gehört Information, Motivation und finanzielle Abgeltung von Mehraufwand und Minderertrag.


Und in der Landespolitik? Wie sieht es da aus?

Wir in Salzburg haben mit Landesrat Sepp Schwaiger und Landeshauptmann Willfried Haslauer zwei Profis, die die Sorgen der Bäuerinnen und Bauern kennen und auch geeignete Lösungen anbieten. Den Weg des Miteinander hat Landeshauptmann Haslauer vergangene Woche klar untermauert. Haslauer sagt zum Thema Naturschutz, dass der Schutz der Natur enorm wichtig ist, dass die Umsetzung allerdings nicht durch ein Diktat der Politik, sondern nur gemeinsam mit den Grundbesitzern, gemeinsam mit den Bäuerinnen und Bauern erfolgreich sein kann. Diese haben schließlich schon bisher bewiesen, dass ihnen die Natur als Lebensgrundlage wichtig ist.


Was wünschen Sie sich für den 23. April 2023?

Die Bäuerinnen und Bauern können sich auf LH Haslauer und LR Schwaiger verlassen. Deshalb hoffe ich, dass die ÖVP wieder als die bestimmende Kraft in die nächste Legislaturperiode gehen kann.


Comentários


bottom of page