top of page
  • Claudia Hude

Lebensmittel-Transparenzbericht präsentiert


Foto: BB-Direktorin Alexandra Voithofer Foto: Salzburger Bauernbund

Mit dem Lebensmittel-Transparenzbericht wird es Konsumentinnen und Konsumenten ermöglicht, anhand von 22 Produkten zu sehen, zu welchen Einkaufspreisen der Lebensmittelhandel einkauft und ob sinkende Einkaufspreise auch tatsächlich bei ihnen ankommen. Damit wird eine Transparenz-Lücke geschlossen.

„Leistbare, heimische und hochqualitative Lebensmittel sind für uns alle unverzichtbar. Auch wenn die Lebensmittelinflation in Österreich im unteren EU-Drittel liegt, bereitet der Lebensmitteleinkauf armutsgefährdeten Menschen Sorgen. Um für Konsumentinnen und Konsumenten transparenter zu machen, ob sinkende Einkaufspreise auch weitergegeben werden, soll der Lebensmittel-Transparenzbericht Licht ins Dunkel bringen“, erklärt die Direktorin des Salzburger Bauernbundes Alexandra Voithofer. „Denn neben Transparenz, einem funktionierenden Wettbewerb und Entlastungsmaßnahmen ist eine starke heimische Lebensmittelproduktion ein wirksamer Hebel für leistbare Lebensmittel.“



Comments


bottom of page