top of page
  • Claudia Hude

In nur 10 Jahren: 125 Mio für Hochwasserschutz


Am 2. Juni 2013 traf nach intensiven Niederschlägen ein Jahrhunderthochwasser die Saalach im Pinzgau und in weiterer Folge auch Golling und Siezenheim. Die Salzach führte in der Stadt Salzburg und vor allem in Oberndorf ein ebenso hundertjährliches Hochwasser mit Pegeln, die knapp unter oder über jenen des Jahres 2002 lagen. Weiträumige Überflutungen und große Schäden vor allem im Pinzgau und im Raum Oberndorf/Weitwörth waren die Folge. Der einzig positive Effekt dabei: Es war ein weiterer Anstoß für Schutzmaßnahmen, denn alleine seit 2013 wurden 125 Millionen Euro in die Sicherheit der Menschen und Infrastruktur an den größeren Flüssen und Bächen investiert.


„Und die Arbeit wird uns nicht ausgehen. Auch in den kommenden Jahren werde noch neue Hochwasserschutz-Projekte in Angriff genommen“, so Schwaiger.

Comments


bottom of page