top of page
  • Claudia Hude

Christbaum und Kletznbrot für ‚Licht ins Dunkel‘


Landesbäuerin Claudia Entleitner. Foto: LK Salzburg

 

„Weihnachten ist ein Fest für die Familie und es ist die Zeit, um Danke zu sagen. Es ist aber auch die Zeit, um an jene zu denken, denen es nicht so gut geht und die gerade eine schwierige Phase durchmachen“, so die Salzburger Landesbäuerin Claudia Entleitner. „Wir Bäuerinnen wollen helfen und unseren Beitrag leisten. Daher unterstützen wir auch heuer wieder den Christbaumverkauf zu Gunsten von ‚Licht ins Dunkel` mit dem Verkauf von selbstgemachtem Kletznbrot, Glühmost und Apfelpunsch.“

 

In den vielen Gesprächen weißt Entleitner auch immer darauf hin, dass gerade zu Weihnachten auf regionale Produkte gesetzt werden soll: „Das stärkt unsere Regionen und ist gut für Klima und Umwelt. Egal ob hochwertige Lebensmittel, Geschenke aller Art oder Christbäume, die Bäuerinnen und Bauern haben für jeden das Richtige.“

 

Rund um Weihnachten wird auch immer wieder zu viel gekocht: „Darum haben wir auch unser Buch „Rest(los) genießen“ im Gepäck, mit vielen Ideen für die Resteverwertung. So müssen keine Lebensmittel verschwendet werden“, so Entleitner.

Comments


bottom of page