Obmannwechsel im Tennengau

Salzburger Bauernbund
Von Salzburger Bauernbund April 8, 2019 15:45

Obmannwechsel im Tennengau

Ing. Florian Brunauer folgt Rupert Quehenberger

Mit einer 100-prozentigen Zustimmung der stimmberechtigten Delegierten im Tennengau wurde Ing. Florian Brunauer, vlg. „Brüggler“ aus Hallein am Mittwoch, dem 3. April 2019 im Landgasthof Neuwirt in Bad Vigaun eindrucksvoll zum Bezirksobmann des Salzburger Bauernbundes gewählt.

Nachdem Rupert Quehenberger am 14. Oktober 2018 zum Landesobmann des Salzburger Bauernbundes und am 7. Dezember 2018 zum Präsidenten der Kammer für Land- und Forstwirtschaft gewählt wurde, war es sein ausdrücklicher Wunsch, die Funktion im Bezirk zu übergeben.

Ing. Florian Brunauer löst damit Rupert Quehenberger als Bezirksobmann ab, der diese Funktion seit 2008 ausübte. Bereits am 8. Jänner 2019 wurde Ing. Florian Brunauer als Obmann der Bezirksbauernkammer Hallein angelobt.

Der Absolvent der HBLA Ursprung kann seine berufliche Tätigkeit und seine Funktion in der bäuerlichen Interessensvertretung auf eine umfassende land-und forstwirtschaftlichen sowie betriebswirtschaftliche Ausbildung aufbauen.

Gemeinsam mit seiner Gattin Barbara führt er seit 2014 den elterlichen Betrieb „Brüggler“ – einen 18 ha Biobetrieb mit 20 Milchkühen, Käseherstellung und Direktvermarktung sowie 10 ha Wald.

Ing. Florian Brunauer ist auch Geschäftsführer einer Firma, die mit Bio-Getreide handelt, sowie einer Mutterkuhherde in Illmitz im Burgenland.

Neben der Familie nimmt sich Florian Brunauer auch die Zeit für sein Hobby als Kapellmeister-Stellvertreter in der Bürgerkorpskapelle der Stadt Hallein.

Ing. Florian Brunnauer folgt Rupert Quehenberger nach! (Foto Manuel Horn)

Salzburger Bauernbund
Von Salzburger Bauernbund April 8, 2019 15:45