Neue Lebensader für Almbauern im Nationalpark

Monika Jansel
Von Monika Jansel Dezember 16, 2020 15:37

Neue Lebensader für Almbauern im Nationalpark

Im Großglocknergebiet zwischen den Gemeinden Fusch und Rauris unterstützen seit Jahrzehnten zwei ländliche Seilbahnen die Bewirtschaftung der Litzlhofalm und der Vorderweißtüchlalm. Die in die Jahre gekommenen Anlagen wurden nun mit Unterstützung des Landes Salzburg rundum erneuert und auf den entsprechenden Stand der Technik gebracht. „Eine Investition in die Zukunft“, ist sich LR Josef Schwaiger sicher.

„Eine angemessene Erschließung stellt den Schlüssel für den Erhalt jeder Alm dar. Je besser ihre Erreichbarkeit ist, desto sicherer ist auch ihr künftiger Fortbestand“, so Schwaiger weiter, der sich kürzlich vor Ort von den beiden Anlagen überzeugen konnte. Das umfassendere der beiden Projekte stellte die neu errichtete Seilbahn mit Personentransport zur Litzlhofalm dar. Hier übernimmt das Land Salzburg rund 376.000 Euro an Kosten. Besonders an beiden Anlagen ist deren Verlaufsrichtung, da sie nicht wie gewöhnlich bergauf führen, sondern von der Glocknerstraße hinunter zu den Almen. In Summe fördert das Land Salzburg beide Projekte mit insgesamt mehr als 600.000 Euro, das entspricht mehr als 70 Prozent der gesamten Investitionssumme.

Monika Jansel
Von Monika Jansel Dezember 16, 2020 15:37