Köstinger: Absicherung bäuerlicher Betriebseinkommen hat höchste Priorität

Salzburger Bauernbund
Von Salzburger Bauernbund Dezember 14, 2016 16:13

Köstinger: Absicherung bäuerlicher Betriebseinkommen hat höchste Priorität

Europaparlament bekämpft extreme Preisschwankungen auf Agrarmärkten

Straßburg, 14. Dezember 2016 (ÖVP-PD) „Die anhaltend schwierige Situation auf den Agrarmärkten sorgt mittlerweile für massive Verwerfungen. Die Absicherung bäuerlicher Betriebseinkommen hat höchste Priorität. Landwirte müssen endlich wieder kalkulieren können und über den Produktpreis ein Einkommen erzielen. Aktuell sehen wir vor allem eine reine Gewinnmaximierung der Handelskonzerne und ihrer Lobby. Ein Beispiel ist der kontinuierlich steigende Milchpreis in Europa, der nicht oder nur Monate zeitverzögert an die bäuerlichen Erzeuger weitergegeben wird“, so ÖVP-Landwirtschaftssprecherin Elisabeth Köstinger am Rande der Abstimmung zur Resolution des Europaparlaments über die Bekämpfung der extremen Preisschwankungen auf den Agrarmärkten.

Das Europaparlament fordert dabei die Stärkung landwirtschaftlicher Organisationen, Beobachtungsstellen für europäische Agrarpreise und einen neuen gesetzlichen Rahmen, der die Schutzmechanismen der gemeinsamen Agrarpolitik über das Wettbewerbsrecht stellt. Köstinger betont, „die Stellung der Landwirte in der Lebensmittelkette muss gestärkt werden“, und fordert darum die EU-Kommission auf, „rasch die konkreten Vorschläge zu liefern, die das Preisdumping beenden.“

Elisabeth Köstinger: „Zurzeit erleben wir einen Totalausverkauf und Unterbietungswettbewerb auf Kosten der Landwirte.“

„Zurzeit erleben wir einen Totalausverkauf und Unterbietungswettbewerb auf Kosten der Landwirte. Die langen Zahlungsverzögerungen, einseitigen  Vertragsveränderungen und Vorabzahlungen an die Supermärkte müssen endlich ein Ende haben“, so die ÖVP-Politikerin. Mit dieser richtungsweisenden Resolution gebe das Europaparlament „ein starkes Zeichen zur Unterstützung der bäuerlichen Familienbetriebe“. „Wir stehen mit aller Kraft hinter den Landwirten. Qualitäts-Lebensmittel haben ihren Preis. Preisdumping hingegen ist allein Türöffner für Massenproduktion und Einheitslebensmittel“, so Köstinger abschließend.

Das Europäische Parlament organisiert zu den extremen Preisschwankungen und den Ergebnissen der „Taskforce für Agrarmärkte“ am 9. Jänner 2017 eine öffentliche Anhörung mit Agrarkommissar Phil Hogan, dem Vorsitzenden der Taskforce, Cees P. Veerman, sowie dem Generalsekretär der Landwirtschaftskammer Österreich, Sepp Plank. 

Salzburger Bauernbund
Von Salzburger Bauernbund Dezember 14, 2016 16:13