Köstinger: Europäische Milchkrise europäisch lösen

Salzburger Bauernbund
Von Salzburger Bauernbund Juli 19, 2016 12:16

Köstinger: Europäische Milchkrise europäisch lösen

 EU-Kommission stellt zweites Hilfspaket vor / Rund 6 Millionen Euro EU-Mittel für die heimische Milchproduktion

Brüssel, 19. Juli 2016 (ÖVP-PD) „Für europäische Krisen braucht es europäische Lösungen“, so heute Elisabeth Köstinger, Landwirtschaftssprecherin der ÖVP-Delegation im Europäischen Parlament, am Rande des außerordentlichen Landwirtschaftsausschusses mit EU-Agrarkommissar Phil Hogan.

„Ich begrüße ausdrücklich die Bestrebungen der Kommission auch auf europäischer Ebene eine Mengenreduktion zu erwirken“, so die ÖVP-Politikerin. Einzelheiten über das 150 Millionen Euro schwere Paket für ein neues europäisches Anreizsystem zur Mengenreduktion sind noch ausständig.

Im Kampf gegen die Milchmarktkrise müssen auch die Handelsketten in die Pflicht genommen werden. Elisabeth Köstinger MEP

Maximale Flexibilität verspricht Hogan auch bei den nationalen Finanzrahmen von insgesamt 350 Millionen Euro. Die Fördersumme für Österreich soll rund 6 Millionen Euro ausmachen. „Die Mitgliedstaaten tragen nun die Verantwortung, strategisch auf produktionsverringernde Stützungsmaßnahmen zu setzen. Nur wenn der Milchpreis nachhaltig wieder steigt, kommt die Hilfe auch bei den Landwirten an“, so Köstinger.

Köstinger ist überzeugt, dass im Kampf gegen die Milchmarktkrise auch die Handelsketten in die Pflicht genommen werden müssen. „Schleuderpreise und Unterbietungswettbewerb auf Kosten der Milchbauern müssen ein Ende haben. Ich erwarte von der Kommission konkrete Gesetzesvorschläge, durch die Preisdumping und Produzentenerpressung systematisch bekämpft werden.“

Salzburger Bauernbund
Von Salzburger Bauernbund Juli 19, 2016 12:16