#ichbinregional: Salzburgs Bäuerinnen verraten ihre Lieblingsrezepte Neues Kochbuch der Bäuerinnen soll regionales Bewusstsein schaffen

Monika Jansel
Von Monika Jansel September 10, 2020 10:29

#ichbinregional: Salzburgs Bäuerinnen verraten ihre Lieblingsrezepte Neues Kochbuch der Bäuerinnen soll regionales Bewusstsein schaffen

Die Salzburger Bäuerinnenorganisation verfolgt unter anderem das Ziel, den Dialog mit den Konsumentinnen und Konsumenten zu stärken und diese über die Lebensmittelproduktion aufzuklären. Das neue Kochbuch #ichbinregional soll dazu beitragen.

Woher kommen unsere Lebensmittel? Können wir im Ort, in der Region nach Wunsch einkaufen? Welcher Landwirt produziert meine täglich gewünschten Produkte? Aus der großen Nachfrage der Konsumenten und dem Wunsch der Bäuerinnen, in der Zeit der Corona-Pandemie einen Betrag zu leisten, entstand das Projekt #ichbinregional.

Von Mitte März bitte Mitte Mai wurden Rezepte, Tipps und Informationen rund um die Landwirtschaft beinahe täglich per WhatsApp-Status und Facebook gestreut. Durch den medialen Auftritt konnten die Bäuerinnen darauf verweisen, dass die heimische Landwirtschaft den Lebensraum am Land stärkt und die Wertschöpfung in der Region bleibt. Die Konsumenten wissen, wo‘s herkommt, die Transportwege werden kurzgehalten und das Vertrauen in die Produktion von regionalen Lebensmitteln wird gestärkt. Die Verantwortung der Bäuerinnen und Bauern für den Boden, das Wasser und das Erscheinungsbild unserer Kulturlandschaft konnte bewusst gemacht werden.

Aus den zahlreichen Einsendungen unserer Bäuerinnen, die ihre Lieblingsrezepte ganz selbstverständlich preisgaben, und den Tipps, die Maria Benedikt, MSc, MAS, Diätologin und Gastrosophin, für die 14-tägige Kolumne erstellte, entstand das Druckwerk.

Die 100 Seiten, gespickt mit über 90 Rezepten, Tipps, Anleitungen und Informationen rund um die heimische Land- und Forstwirtschaft, sind ab 22. September in den Bezirksbauernkammern in ganz Salzburg erhältlich.

Bestellungen bei: Magdalena Heimhofer, baeuerinnen.regional@lk-salzburg.at, Tel. 06542/72393-566, Kosten: 10 € zuzüglich Versandkosten

Kochbuchpräsentation im Rahmen der Woche der Landwirtschaft

Das neue Kochbuch wird im Rahmen der Woche der Salzburger Landwirtschaft präsentiert und ist beim Tag der Salzburger Bauern- und Hofläden am Sa, dem 19. September schon vorab bei folgenden teilnehmenden Bauernmärkten und Direktvermarktern erhältlich: Augut in Zell am See; Scharlern in Hollersbach; Saalachtaler Bauernladen; Dorfladen in Leogang; Echt Guad in St. Martin; Bauernmarkt Hallein; Biomarkt Aglassing in St. Georgen, Kemmts eina in Tamsweg.

Informationen, Bilder und vier Rezepte zum Veröffentlichen finden sich unter:

https://www.baeuerinnen.at/ich-bin-regional+2400+2733609+1000233+1046

Die Arbeitsgemeinschaft Österreichische Bäuerinnen

Die Arbeitsgemeinschaft Österreichische Bäuerinnen wurde 1972 gegründet und ist mit rund 130.000 Mitgliedern Österreichs größte Bäuerinnenorganisation. Bäuerinnen prägen die Gesellschaft im ländlichen Raum durch ihr Engagement, ihre Tatkraft und ihr Verantwortungsbewusstsein.

Die vielfältigen Aufgaben der Land- und Forstwirtschaft stellen an Bäuerinnen heute große Anforderungen. Sie führen partnerschaftlich Familien, Haushalt und Betrieb und tragen verstärkt Eigenverantwortung für das bäuerliche Unternehmen. Die Arge Bäuerinnen stärkt und fördert Bäuerinnen in ihrer persönlichen und unternehmerischen Kompetenz, steht für verantwortungsvolle Produktion in ihrer Vielfalt, forciert die Wertschöpfung und Lebensqualität an den bäuerlichen Familienbetrieben, positioniert und vertritt die Interessen der Frauen in der Landwirtschaft, stellt sicher, dass Bäuerinnen in Entscheidungsgremien partnerschaftlich mitwirken und baut auf die Kraft des Zusammenhalts und das breite Netzwerk an Verbündeten.

Einwilligung DSGVO

Die LK Salzburg verwendet Ihre E-Mail-Adresse aufgrund einer bestehenden Geschäftsbeziehung. In unserer Datenbank sind neben der Mail-Adresse auch Ihr Name und Ihre berufliche Telefonnummer gespeichert. Falls Sie Ihre Zustimmung widerrufen wollen und keine weiteren elektronischen Aussendungen von uns erhalten möchten, können Sie Ihre Adresse durch ein kurzes Infomail an presse@lk-salzburg.at jederzeit austragen. In diesem Fall werden Ihre Adresse und sämtliche weitere Kontaktdaten aus unserer Datenbank vollständig entfernt.

Kontakt bei Rückfragen zum Thema:  

Dipl.-Päd. Ing. Regina Putz, Fachbereichsleitung Bäuerlicher Familienbetrieb,

Tel. 06245/80266-526, regina.putz@lk-salzburg.at

Kontakt Pressestelle:

Sekretariat, Tel. 0662/870571-233, presse@lk-salzburg.at

Monika Jansel
Von Monika Jansel September 10, 2020 10:29