Franz Eßl: Verantwortungsvoller Umgang mit Tieren liegt in Menschenhand

Salzburger Bauernbund
Von Salzburger Bauernbund Oktober 5, 2015 10:17

Franz Eßl: Verantwortungsvoller Umgang mit Tieren liegt in Menschenhand

ÖVP-Tierschutzsprecher zum Welttierschutztag

Nicht ausschließlich Gesetze mildern Tierleid sondern vor allem der verantwortungsvolle und artgerechte Umgang der Menschen mit ihren Tieren. Tierhalter, ob in der Landwirtschaft, im Handel oder im privaten Bereich müssen die umfangreichen Gesetze und hohen Tierschutzstandards, die wir in Österreich haben, einhalten und dafür sorgen, dass ihre Tiere artgerecht untergebracht und behandelt werden. Das sagte heute, Freitag, der ÖVP-Tierschutzsprecher Abg.z.NR Franz Eßl anlässlich des Welttierschutztages.

Österreich hat ein umfassendes Bundestierschutzgesetz und unzählige Verordnungen im Gesundheits- wie auch im Agrarbereich. Diese werden auch ständig adaptiert, sodass wir beim Schutz der Tiere anderen Ländern in Europa weit voraus sind . „Der tägliche Umgang mit Tieren, egal ob Nutztier, Wild- oder Haustier, erfordert Aufmerksamkeit, Verantwortungsbewusstsein und genaues Wissen über die Verhaltensweisen der Tiere“, betont Eßl.

Gelebter Tierschutz auch beim Kaufverhalten gefragt

Was die Landwirtschaft betrifft, verweist der ÖVP-Abgeordnete auf die Tatsache, dass „wir Bauern täglich Tierschutz praktizieren, da wir schließlich von der artgerechten Tierhaltung leben.“ Diese verursacht beim bäuerlichen Betrieb auch immer höhere Investitions- und Betriebskosten. „Wer es mit dem Tierschutz daher ernst meint, sollte auch beim Kauf von Lebensmitteln darauf achten, woher und mit welchen hohen Standards – vor allem im Tierhaltungsbereich – das Produkt kommt“, pocht Eßl darauf, dass diese Kosten auch entsprechend abgegolten und mit dem Kauf regionaler heimischer Lebensmittelqualität gewürdigt werden.

Salzburger Bauernbund
Von Salzburger Bauernbund Oktober 5, 2015 10:17