Eine Kandidatin, die unsere Sprache spricht

Salzburger Bauernbund
Von Salzburger Bauernbund Februar 26, 2019 17:55

Eine Kandidatin, die unsere Sprache spricht

„Es ist für uns von besonderer Wichtigkeit, im EU-Parlament jemanden zu haben, der unsere Sprache spricht, jemand, der sich etwas zu sagen traut und das auch tut!“ Mit diesen Worten begrüßte Landesobmann LK-Präsident Rupert Quehenberger die Kandidatur von Simone Schmiedtbauer für die EU-Wahl am 26. Mai 2019.
Simone Schmiedtbauer ist Bürgermeisterin in der Gemeinde Hitzendorf (Bezirk Graz-Umgebung) und bewirtschaftet mit ihrem Mann einen Schweinemastbetrieb mit 130 bis 150 Mastplätzen. „Alles was man aus Schweinefleisch herstellen kann, vermarkten wir direkt“, sagte die Bäuerin und Mutter von zwei Töchtern, die nicht von einem Bauernhof stammt, sondern ein „Wohnungskind“ ist und gerade deshalb die Freiheiten eines Lebens auf dem Bauernhof – besonders für Kinder – schätzen gelernt hat.
2010 wurde Simone Schmiedtbauer zur Vizebürgermeisterin der „Altgemeinde“ Hitzendorf gewählt und 2014 zur Bürgermeisterin. Nach der Gemeindestrukturreform, mit Wirkung 1. Jänner 2015, wurde Simone Schmiedtbauer von allen drei zusammengeführten Gemeinden zur Bürgermeisterin der neuen Gemeinde Hitzendorf wiedergewählt und gewann für die ÖVP 12 von 25 Sitzen. Es bedurfte vieler einfühlsamer Gespräche um diese Strukturreform zu einem Erfolg werden zu lassen. „Mein Weg ist es, die Menschen durch Geschichten zu begeistern! Ich mag es, wenn es menschelt“, so die Kandidatin.

Herz, Hausverstand und Durchsetzungsvermögen
Simone Schmiedtbauer will sich ihrer Kandidatur zum EU-Parlament mit vollem Einsatz widmen und wird deshalb mit 31. März 2019 ihr Bürgermeisteramt zurücklegen. Mit Herz, Hausverstand und dem erforderlichen Durchsetzungsvermögen will sie die Menschen überzeugen, dass Bäuerinnen und Bauern eine Zukunft haben.
„Wir brauchen Praktiker im EU-Parlament, die unsere Anliegen verstehen und die unsere Sprache sprechen“, sagte Landesobmann Rupert Quehenberger, „deshalb ist es ganz entscheidend für unsere Zukunft, dass Simone Schmiedtbauer ins EU-Parlament kommt“, fordert er die Wählerinnen und Wähler im ländlichen Raum schon jetzt auf, Simone Schmiedtbauer am 26. Mai 2019 mit einer Vorzugsstimme zu unterstützen.

Salzburger Bauernbund
Von Salzburger Bauernbund Februar 26, 2019 17:55